Cordhose

cordhose

Die Cordhose entstammt – wie zum Beispiel die Jeans auch – aufgrund ihrer hervorragenden und sehr robusten Eigenschaften der Zunft- und Arbeitskleidung. So wurde und wird sie bis heute zum Beispiel von Zimmermännern getragen. Von dieser eher funktionellen Verwendung fand sie den Weg in die eher ästhetisch ausgerichtete Mode und ist heut sowohl in der Damen- und Herren als auch in der Kinderbekleidung vertreten.

Die Merkmale und Geschichte der Cordhose

Eine Cordhose wird aus dem gleichnamigen Gewebe hergestellt, das klassischerweise Längsrippen aufweist, die denn Stoff wiederum samtartig werden lassen. Zunächst wurde dieses Textil nur in Manchester produziert, aufgrund dessen wird Cord auch heute häufig nur als „Manchester“ bezeichnet. In der Produktion ist es wichtig, dass nur der Schussfaden den Flor bildet – so entsteht die typische Streifenwirkung.  Cord lässt sich, je nach Anzahl der Rippen auf 10 Zentimeter Stoff, in verschiedene Arten unterteilen: Den Kabelcord (bis 10 Rippen), den Trenker-, Kabel- oder Breitcord (10-25 Rippen), den Genaucord, der in erster Linie als Manchester bezeichnet wird (25 – 40 Rippen), und den Fein- oder Babycord (> 40 Rippen). Cord besteht immer aus einem sehr hohen Anteil an Baumwolle, der Polyester oder Elastan hinzugefügt wird.


 

Cordhosen waren vor allem Ende der 1960er und in den 1970er Jahren ein echter Trend, zu dieser Zeit trug man sie beispielsweise als Latz- oder Schlaghosen. Zuvor waren sie nahezu ausschließlich in der Arbeits- und Zunftbekleidung aufgrund ihrer hohen Verschleißfestigkeit vertreten. Ende des 20. Jahrhunderts wurden Cordhosen dann vor allem von Kindern getragen.

Die Cordhose heute

Heute ist die Cordhose modisch wieder sehr präsent. Vor allem sehr feine Cordarten, die damit extrem samtartig wirken, werden sogar in der Businessbekleidung für Herren, kombiniert mit einem Samt-Sakko, immer beliebter. In der Freizeitbekleidung hingegen spielt der Grad der Feinheit des Cords eine untergeordnete Rolle. Hier ist der Schnitt entscheidender, aktuell geht der Trend eher zu enggeschnittenen Cordhosen in der Damen- und Herrenmode.

Interessante Angebote im Bereich Cordhosen: