Empirekleid

© Andriy Petrenko - Fotolia.com

© Andriy Petrenko – Fotolia.com

Das Empirekleid zählt heute zu den schicken Abendkleidern, die zu besonders festlichen Veranstaltungen getragen werden, so etwa zu einem Ball, einer Gala oder auch einer Preisverleihung. Das Empirekleid, wie man es heute trägt, hat dabei häufig nichts mehr mit dem zu tun, was es eigentlich war. Ursprünglich sollte das Kleid zu Beginn des 19. Jahrhunderts den weiblichen Körper verhüllen und sah von allem Pomp ab. Heute ist das Kleid häufig schulterfrei und aus leichten, eleganten Stoffen gefertigt.

Die Geschichte des Empirekleids

Generell entwickelte sich die Empiremode nahezu parallel zur Revolutionsmode und dem Zeitalter des Directoire aus der üppigen Epoche des Rokoko. Die Empiremode ging schließlich in den 1820er Jahren in die Mode des Biedermeier über. Während man noch im Directoire auf eine Nachahmung der Antike setzte und die Frau aus ihren Zwängen (z.B. Korsett, Reifrock, Haube) befreien wollte, wurde die Empiremode wieder züchtiger. Das Empirekleid war beispielsweise gekennzeichnet durch lange Ärmel, die meist bis zum Handgelenk reichten, und einen Ausschnitt, der im Vergleich zu den Vorjahren nur noch wenige Einblicke gewährte. Zum Charakteristikum wurden sogar kleine Spitzenkrägen. Die Röcke hingegen wurden etwas kürzer und in leichter A-Form ausgestellt. Ebenfalls charakteristisch für das Empire-Kleid war eine sehr hohe Taille, die meist bereits unter der Brust ansetzte.

Das Empirekleid heute

Was heute in der Modewelt als Empirekleid bezeichnet wird, gleicht häufig eher den Kleidern des Directoire-Zeitalters. Die Kleider muten antik an, sind meist aus hellen, sehr leichten und fließenden Stoffen gefertigt, die Schultern sind häufig frei. Die Eigenschaft der hoch angesetzten Taille ist jedoch erhalten geblieben. Häufig findet man Modelle, die unter der Brust durch eine Naht abgetrennt sind und den Brustbereich mit Raffungen betonen.

Darüber hinaus findet man diese charakteristisch abgenähten Kleider auch in weitaus legereren Designs mit kurzen Ärmeln, bis zum Knie reichend und in den unterschiedlichsten Farben und Mustern. Je nach Design kann das moderne Empirekleid zu den unterschiedlichsten Anlässen getragen werden.

Hier sind günstige Angebote zu Empirekleidern: