Trenchcoat

trenchcoat

Denkt man an einen Trenchcoat, so kommen einem gleich Detektive, Humphrey Bogart und ein gewisser, britischer Charme in den Sinn – und das natürlich nicht ohne Grund. Wurde der Mantel doch etwa erst durch Bogart so weltbekannt und von einem Briten erfunden. Klassischerweise ist sein Schnitt mittellang bis lang, verschlossen wird er in der Regel mit einer zweireihigen Knopfleiste. Wechselnde Stilelemente sind beispielsweise verschiedene Kragenarten, Schulterklappen oder das Design des Innenmusters.

Die Geschichte des Trenchcoat

Der Grundstein für die Erfindung des Trenchcoat wurde mit Thomas Burberrys Entwicklung des Gabardine-Stoffes im Jahr 1870 gelegt. Aus diesem wasserabweisenden Stoff sollte Burberry selbst zum Ende des 19. Jahrhunderts den Trenchcoat entwerfen. Anfänglich war der doppelreihige Regenmantel, den man alternativ auch aus Popeline-Stoff erhält, für die britische Armee gedacht. Im Ersten Weltkrieg wurde er sowohl auf britischer als auch französischer Seite getragen und erhielt erst dann seinen Namen: Trench steht im Englischen für Schützengraben.



Außerhalb militärischer Schauplätze erlangte der Trenchcoat vor allem dank der Filmindustrie große Bedeutung. Stars wie Humphrey Bogart (Casablanca), Audrey Hepburn (Frühstück bei Tiffany) und Peter Falk (Inspector Columbo) ist es in erster Linie zuzuschreiben, dass der Trenchcoat heute längst keine Armeebekleidung ist, sondern zu den absoluten Basics in jedem Kleiderschrank gehört. Modeexperten sind sich sogar einig darüber, dass jede Frau und jeder Mann einen Original Burberry-Trenchcoat mit dem typischen Karo-Innenfutter besitzen müssten.

Der Trenchcoat heute

Heute sieht man den Trenchcoat nahezu in jedem Jahr auf den Modeschauen für die Herbst- und Wintermode. Nicht allein aus regenabweisenden Gründen, sondern natürlich auch aus ästhetischen. Er steht für einen sehr klassischen und dennoch mondänen Look. Das Grunddesign ist dabei natürlich erhalten gebleiben, klassischerweise wird der Trenchcoat in Beige oder Schwarz getragen. Dennoch findet man heute auch viele neue Muster und Details, die den Mantel moderner erscheinen lassen. Absoluter Vorteil des Trenchcoat: Er kann zu den unterschiedlichsten Looks, Kleidungsstücken und Gelegenheiten kombiniert und getragen werden.